Werbung 922x90

Hundezüchter Verzeichnis

 

 

Goldendoodle.jpgGoldendoodle
 
Ursprung: USA
 
Alternative Namen: -
 
Widerristhöhe:
Rüde: 55 - 65 cm
Hündin: 52 - 58 cm
 
Gewicht:
Rüde: 26 - 35 kg
Hündin: 22 - 29 kg

 

Herkunft und Geschichte:

Der Goldendoodle wird seit Mitte der 90er Jahre bewusst in den USA gezüchtet. Seine Geschichte ist eng mit der anderer Pudel-Kreuzungen, wie zum Beispiel der des Labradoodle (Kreuzung aus Labrador Retriever und Pudel) oder des Cockapoo (Kreuzung aus Cocker Spaniel und Pudel) verbunden. Der Pudel wird wegen seines kaum haarenden und allergikerfreundlichen Fells bevorzugt mit anderen Hunderassen gekreuzt. Der Cockapoo wird seit den 50er Jahren erfolgreich in den USA gezüchtet und hat auch in Deutschland bereits von sich reden gemacht. Der Labradoodle dagegen wurde erst im Jahre 1989 bewusst in Australien gezüchtet. Der Ursprung dieser Kreuzung geht auf eine blinde Frau namens Pat Blum aus Hawaii zurück, die einen Blindenhund brauchte, deren Mann aber allergisch gegen Hunde war. Der australische Blindenhundverband 'Guide Dog Association of Victoria' (GDAV) kreuzte daraufhin einen Labrador Retriever mit einem Pudel und schickte Pat Blum Fellproben von den Welpen. Einer der Welpen war als Blindenhund für sie geeignet, da sein Fell keine allergischen Reaktionen bei ihrem Ehemann hervorrief. Über Kanada gelangte der Labradoodle in den kommenden Jahren in die USA, wo er sich einer immer größeren Beliebtheit erfreut. Er wird heutzutage vornehmlich in Australien, Kanada und den USA gezüchtet. Im gleichen Zusammenhang begann man gegen Ende der 90er Jahre in den USA damit, Golden Retriever mit Pudeln zu kreuzen. Der Goldendoodle und der Labradoodle weisen ähnliche Wesens- und Körpermerkmale auf. Das Fell des Goldendoodle ist allerdings etwas dichter als das des Labradoodle. Weder der Labradoodle noch der Goldendoodle sind bislang offiziell als eigenständige Hunderasse anerkannt, doch bemühen sich zumindest die Labradoodle-Züchter darum, eines Tages die für eine Anerkennung als eigene Rasse erforderlichen Kriterien zu erfüllen. Es ist noch zu früh, um zu sagen, ob auch der Goldendoodle eines Tages all diese Kriterien erfüllen wird. Aber da auch der Cockapoo, der bereits seit mehreren Jahrzehnten gezüchtet wird, noch nicht von den einschlägigen Hundeverbänden anerkannt wurde, wird es wohl bei den anderen Pudel-Kreuzungen auch noch eine Weile dauern. In Deutschland sind sowohl der Goldendoodle als auch der Labradoodle noch immer wenig bekannt. Es gibt aber mittlerweile auch in Deutschland und in den Niederlanden mehrere Goldendoodle- und Labradoodlezüchter.

 

Beschreibung:

Der Goldendoodle ist ein mittelgroßer bis großer Hund. Der Rüde erlangt eine Schulterhöhe von 55 bis 65 cm und wiegt zwischen 26 und 35 Kilogramm. Die Hündin erlangt eine Schulterhöhe von 52 bis 58 cm und wird zwischen 22 und 29 Kilogramm schwer. Es gibt den Goldendoodle in folgenden Farben: creme, gold, braun, rotbraun, schwarz und in allen Zwischentönen. Sein Fell ist zumeist eine Mischung aus dem mittellangen, glatten Fell des Golden Retriever und dem lockigen Haar des Pudels. Mitunter ist es auch ganz glatt oder ganz lockig. Wie die meisten Pudel verliert der Goldendoodle wenig oder gar keine Haare und ist in den meisten Fällen für Allergiker oder Asthmatiker geeignet. Sein Fell muss regelmäßig gebürstet werden, es erfordert aber keine allzu große Pflege und ist darüber hinaus relativ geruchsarm. Der Goldendoodle hat eine mittlere Lebenserwartung von 11 bis 15 Jahren. Er ist ein äußerst intelligenter, anhänglicher und gehorsamer Familienhund, der sich leicht und willig erziehen lasst. Er ist stets fröhlich, sehr kinderlieb und niemals aggressiv. Es verbinden sich in ihm die Fröhlichkeit und die Gelassenheit des Golden Retriever und die Intelligenz sowie die Gelehrigkeit des Pudels. Er braucht viel Zuwendung und fühlt sich am wohlsten, wenn er unter Menschen oder anderen Tieren ist. Er sollte beschäftigt werden, denn ohne Aufgaben, die seiner hohen Intelligenz gerecht werden, langweilt er sich rasch. Er benötigt regelmäßigen Auslauf, ist aber nicht böse, wenn dieser einmal etwas kürzer ausfällt. Er kann sowohl in der Stadt als auch auf dem Land gehalten werden und ist aufgrund seines allergikerfreundlichen Fells und seines fröhlichen Wesens ein Hund für jedermann.

 

Wesen:

Der Goldendoodle möchte, wie der Grosspudel und Goleden Retriever auch, ganz zu seiner Familie oder Bezugsperson gehören, geliebt werden, dabeisein, Abwechslung und Anregung erleben. Er ist sehr intelligent und lernt leicht. Er dankt Ihnen Ihre Zuwendung durch ein sehr gutes Sozialverhalten, lässt sich leicht führen, ist kinderlieb und verspielt.

Als Mischling ist der Goldendoodle weniger anfällig für Erbkrankheiten als seine Eltern und hat eine höhere Lebenserwartung. Es sind keine schwerwiegenden gesundheitlichen Probleme zu erwarten. Die einzigen kleineren Anfälligkeiten, auf die man gegebenenfalls gefasst sein muss, sind die, die von beiden Elternrassen gleichermaßen mitgebracht werden, wie Augenprobleme (Katarakt) und Hüftdysplasie (HD).

 

PLZ

Zwinger

Homepage

E-Mail

Telefon

 

 

 

 

 

 

 

Homepage
Email

-

 

Zum Eintragen klicken Sie bitte hier.

Ihre Werbung/Banner auf alle-hunde.finden24.eu - klicken Sie hier.

Ihr Eintrag in unsere große Hundedatenbank ist KOSTENLOS und soll es auch bleiben.

Das Kopieren von Daten dieser Züchterliste ist ausdrücklich untersagt!

© 2009-2019 alle-hunde.finden24.eu | Agentur T-66, D–63834 Sulzbach, Kurmainzer Ring 55, Tel: +49 (0)6028 - 995 60 73

http:www.alle-hunde.finden24.eu - www.webdesign-rentzios.de | Programmierung und Webdesign by “webdesign-rentzios

Eingetragene Rassen: Affenpinscher, Afghanischer Windhund, Aidi, Ainu-Hund, Airdale-Terrier, Akbash, Akita-Inu, Alaskan Malamute, Alpenländische Dachsbracke, Altdänischer Vorstejhund, Altdeutscher Schäferhund, American Akita, American Bulldog, American Collie, American Eskimo Dog, American Foxhound, American Hairless Terrier, American Pit Bull Terrier, American Staffordshire Terrier, American Staghound, American Toy Terrier, American Water Spaniel, Appenzeller Sennenhund, Australian Cattle Dog, Australian Stumpy Tail Cattel Dog, Australian Kelpie, Australian Shepherd, Australian Silky Terrier, Australian Terrier, Azawakh, Bakarwal, Bali-Berghund, Balkanbracke, Bangkaew-Dog, Barbet, Bardino, Barsoi, Basset, Bayerischer Gebirgsschweißhund, Beagle, Bearded Collie, Beauceron, Bedlington Terrier, Bergamasker Hirtenhund, Berger Blang Suisse, Berger de Picardie, Berger de Savoie, Berner Sennenhund, Bernhardiner, Bichon Frise, Billy, Black and Tan Coonhound, Blenheim, Bloodhound, Bluetick Coonhound, Bobtail, Böhmisch Rauhbart, Boerboel, Bologneser, Bolonga Franzuska, Bolonka Zwetna, Bordeauxdogge, Border Collie, Border Terrier, Boston Terrier, Bouvier des Ardennes, Bouvier des Flandres, Boxer, Bracco Italiano, Brandlbracke, Briard, Briquet Griffon Vendeen, Broholmer, Bullmastiff, Bullterrier, Ca de Bestiar, Ca de Bou, Ca Rater Mallorquinn, Cairn Terrier, Cane Corso Italiano, Cane de Pastore Bergamasco, Cane de Pastore Maremmano, Caravan Hound, Carolina Dog, Carpatin, Catahoula Bulldog, Catahoula Leopard Dog, Cavalier King Charles Spaniel, Cesky Fousek, Cesky Terrier, Chart Polski, Chesapeake Bay Retriever, Chien d’ Artois, Chihuahua, Chin, Chinesischer Shopfhund, Chinook, Chortaj, Chow-Chow, Clumber-Spaniel, Cocker-Spaniel, Collie, Coonhound, Coton de Tulear, Curly Coated Retriever, Cursinu, Dackel, Dalmatiner, Dandie Dinmont Terrier, Deerhound, Designerhund, Deutsch Drahthaar, Deutsch Kurzhaar, Deutsch Langhaar, Deutsche Bracke, Deutsche Dogge, Deutscher Jagdterrier, Deutscher Pinscher, Deutscher Schäferhund, Deutscher Wachtel, Dingo, Dobermann, Dogo Argentino,Dogo Canario, Do Khyi, Drever, Dunker, Elo, Englische Bulldogge, English Cockerspaniel, English Coonhound English Pointer, English Setter, English Springer Spaniel, English Toy Terrier, Entlebucher Sennenhund, Epagneul Picard, Eurasier, Europäischer Schlittenhund, Field Spaniel, Fila Brasileiro, Finnenbracke, Finnischer Lapphund, Finnischer Spitz, Flat Coated Retriever, Foxterrier, Französische Bulldogge, Französischer Spaniel, Französischer Vorstehhund, Galgo Espanol, Gammel Dansk, Gelbbacke, Glen of Imaal Terrier, Golden Retriever, Gonczy Polski, Gordon Setter, Greyhound, Griffon Nivernais, Griechischer Laufhund, Grönlandhund, Großer Münsterländer, Großer Schweizer Sennenhund, Hamiltonstövare, Hannoverscher Schweißhund, Hallstrom-Hund, Harlekinpinscher, Harrier, Harzer Fuchs, Havaneser, Hokkaido-Hund, Holländischer Schäferhund Hovavart, Hygenhund, Irish Red-Setter, Irish Terrier, Irish Water-Spaniel, Irish Wolfhound, Islandhund, Italienisches Windspiel, Jack-Russel Terrier, Jämthund, Jakutischer Laika, Japanischer Spitz, Kai, Kanaanhund, Karakatschan, Karelischer Bärenhund, Karelo-Finnish Laika, Karst Schäferhund, Kelpie, Keltenbracke, Kerry Beagle, Kerry Blue Terrier, Kichu, Kleiner Münsterländer, Komondor, Kopov, Kritikos Lagonikos, Kuvacz, Labrator Retriever, Labradoodle, Lakeland Terrier, Lancashire Heeler, Landseer, Lapphund, Leonberger, Lhasa Apso, Longdog, Lurcher, Luzerner Laufhund, Magyar Agar, Malinois, Malteser, Manchester Terrier, Maneto, Maremmaner Hirtenhund, Markiesje, Mastiff, Mastino Napolitano, McNab, Mops, Mudi, Neufundländer, Norfolk Terrier, Norwegischer Elchhund, Norwegischer Ludenhund, Norwich Terrier, Ogar Polski, Ohar, Österreichischer Kurzhaarpinscher, Otterhund, Paleiyakaran, Parson Russel Terrier, Pastor Garafiano, Pastor Vasco, Patterdale-Terrier, Pekignese, Perro de Aqua Espanol, Peruanischer Nackthund, Pharaonenhund, Plott Hound, Pointer, Poiterin, Polnische Bracke, Porcelaine, Prager Rattler, Pudel, Puli, Pumi, Pyrenäen Berghund, Rajapalayam, Rampur Hound, Rat Terrier, Rhodesian Ridgeback, Riesenschnauzer, Rottweiler, Saarlos-Wolfhund, Saluki, Schafpudel, Schapendoes, Schwarzer Terrier, Schillerstövare, Schipperke, Schnauzer, Schweißhund, Scottish-Terrier, Sealyham-Terrier, Shar-Pei, Shetland-Sheepdog, Shiba-Inu, Shih-Tzu, Shikoku, Siberian Husky, Skye-Terrier, Sloughi, Sussex-Spaniel, Tamaskan, Thai-Ridgeback, Tibet-Spaniel, Tibet-Terrier, Tosa-Inu, Tschechoslowakischer Wolfhund, Turnspit-Dog, Vizsla, Wäller, Weimaraner, Welsh-Corgi, Welsh Springer Spaniel, Welsh Terrier, Weisser Schweizer Schäferhund, West Highland White Terrier, Wetterhoun, Whippet, Working Kelpie, Yorkshire Terrier, Zwergpinscher

Deckrüden, Hundepensionen, Hundeplätze, Hunderassen, Hundeschulen, Hundezüchter, Tierärzte, Tierfotografie, Tierheilpraktiker, Tierphysiotherapie, Urlaub mit dem Hund, Webdesign, Alle Hunderassen

 

Scyscraper

 

 

Tier-Webdesign